Skip to Content

Wie viel kostet eine Zahnspange? Zahnspangen Kosten im Überblick

Wie viel kostet eine Zahnspange? Hier geben wir euch einen Überblick über die Zahnspangen Kosten, die für unterschiedliche Methoden anfallen.

Die Zahnspange, auch bekannt als Kieferorthopädische Apparatur, ist eine effektive Methode zur Korrektur von Zahnfehlstellungen und zur Verbesserung des Bisses.

Doch wie viel kostet eine Zahnspange? In diesem Artikel werfen wir einen genauen Blick auf die Zahnspangen Kosten und die verschiedenen Faktoren, die diese beeinflussen.

Sichert euch 150 € Rabatt auf eure Zahnkorrektur!
Frau hält Aligner in der Hand und lächelt mit Daumen nach oben

Bucht jetzt einen Beratungstermin in einer nah gelegenen DrSmile Partnerpraxis und findet heraus, ob die Zahnkorrektur mit Alignern für euch in Frage kommt.

Der Termin ist vollkommen unverbindlich und mit keinen Kosten verbunden.

Mit dem Code „THATSMILE150“ erhaltet ihr 150 € Rabatt auf die Behandlung.

Welche Arten von Zahnspangen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Zahnspangen, die je nach individuellen Bedürfnissen und Vorlieben gewählt werden können. Die gängigsten Typen sind:

1. Traditionelle Metall-Zahnspangen

Traditionelle Metall-Zahnspangen sind die bekannteste Art von Zahnspangen.

Sie bestehen aus Metallbrackets, die auf die Zähne geklebt werden, und Drahtbögen, die die Zähne allmählich in die richtige Position bringen.

Diese Art von Zahnspangen ist in der Regel kostengünstiger als andere Optionen, da sie bei Kindern und Jugendlichen sowie in Ausnahmefällen bei Erwachsenen von der Krankenkasse übernommen werden.

2. Keramik Zahnspangen

Keramische Zahnspangen sind unauffälliger als traditionelle Metall-Zahnspangen, da die Brackets aus transparentem oder farbigem Keramikmaterial hergestellt werden.

Sie bieten eine ähnliche Wirksamkeit wie Metall-Zahnspangen, sind aber aufgrund des verwendeten Materials etwas teurer.

3. Linguale Zahnspangen

Linguale Zahnspangen werden auf der Innenseite der Zähne angebracht, wodurch sie von außen praktisch unsichtbar sind.

Sie sind eine gute Option für diejenigen, die ihre Zahnspange diskret tragen möchten.

Aufgrund der komplexen Herstellungstechnik sind linguale Zahnspangen jedoch in der Regel teurer als traditionelle Zahnspangen.

4. Unsichtbare Zahnspangen (Aligner)

Unsichtbare Zahnspangen bestehen aus transparenten, individuell angefertigten Schienen, die über die Zähne gelegt werden.

Sie sind fast unsichtbar und können zum Essen und Zähneputzen leicht entfernt werden.

Da Anbieter wie beispielsweise DrSmile fortschrittliche Technologie verwenden, sind die Kosten für die unsichtbaren Zahnspangen in der Regel niedriger als die für herkömmliche Zahnspangen.

5. Selbstligierende Zahnspangen

Selbstligierende Zahnspangen verwenden spezielle Brackets, die ohne Gummis oder Metallklammern auskommen.

Dadurch können sie sich selbstständig anpassen und erfordern weniger häufige Besuche beim Kieferorthopäden.

Obwohl sie etwas teurer sind als traditionelle Metall-Zahnspangen, bieten sie einen höheren Komfort und eine kürzere Behandlungszeit.

Feste Zahnspange vs Aligner - wie viel kostet eine Zahnspange?

Wie viel kostet eine Zahnspange? Faktoren, die den Preis beeinflussen

Die Zahnspangen Kosten hängen von verschiedenen Faktoren ab. Hier sind einige der wichtigsten Einflussfaktoren:

1. Schweregrad der Zahnfehlstellung

Der Schweregrad der Zahnfehlstellung ist einer der Hauptfaktoren, der die Kosten einer Zahnspange beeinflusst.

Je umfangreicher die Korrektur erforderlich ist, desto länger dauert die Behandlung und desto höher können die Kosten sein.

2. Art der Zahnspange

Wie bereits erwähnt, können die Kosten je nach Art der Zahnspange variieren.

Traditionelle Metall-Zahnspangen sind in der Regel die kostengünstigste Option, da sie bei medizinischer Indikation bei Kindern und Jugendlichen sowie in Ausnahmefällen bei Erwachsenen von den Krankenkassen übernommen werden.

Günstiger sind in der Regel auch sogenannte Aligner, wie beispielsweise die unsichtbaren Zahnspangen von DrSmile.

3. Behandlungsdauer

Die Dauer der Behandlung kann ebenfalls die Kosten beeinflussen.

Komplexere Fälle erfordern in der Regel eine längere Behandlung, was zu höheren Gesamtkosten führen kann.

4. Erfahrung des Kieferorthopäden

Die Erfahrung und Reputation des Kieferorthopäden können ebenfalls die Kosten beeinflussen.

Ein erfahrener Kieferorthopäde mit großer Nachfrage kann höhere Honorare verlangen.

Sichert euch 150 € Rabatt auf eure Zahnkorrektur!
Frau hält Aligner in der Hand und lächelt mit Daumen nach oben

Bucht jetzt einen Beratungstermin in einer nah gelegenen DrSmile Partnerpraxis und findet heraus, ob die Zahnkorrektur mit Alignern für euch in Frage kommt.

Der Termin ist vollkommen unverbindlich und mit keinen Kosten verbunden.

Mit dem Code „THATSMILE150“ erhaltet ihr 150 € Rabatt auf die Behandlung.

Durchschnittliche Kosten von Zahnspangen

Die tatsächlichen Kosten einer Zahnspange können je nach individuellem Fall variieren, aber hier sind einige grobe Richtwerte für die durchschnittlichen Kosten:

Kosten für traditionelle Metall-Zahnspangen

Die Kosten für traditionelle Metall-Zahnspangen liegen in der Regel zwischen 2.000 € und 4.000 €.

Kosten für keramische Zahnspangen

Keramische Zahnspangen sind etwas teurer und können zwischen 3.000 € und 5.500 € kosten.

Kosten für linguale Zahnspangen

Linguale Zahnspangen sind in der Regel die teuerste Option und können zwischen 5.000 € und 9.000 € kosten.

Kosten für unsichtbare Zahnspangen (Aligner)

Die Kosten für unsichtbare Zahnspangen liegen je nach Anbieter zwischen 1.600 € und 6.500 €.

Die Preise des renommierten Anbieters DrSmile liegen beispielsweise zwischen 1.790 € und 3.990 € – mehr Informationen zu den DrSmile Preisen findet ihr hier.

Kosten für selbstligierende Zahnspangen

Selbstligierende Zahnspangen kosten in der Regel zwischen 3.500 € und 6.500 €.

Zusätzliche Faktoren, die die Zahnspangen Kosten beeinflussen

Neben den eigentlichen Zahnspangen Kosten gibt es auch einige zusätzliche Faktoren, die berücksichtigt werden sollten:

Vorbehandlungen

In einigen Fällen können vor der eigentlichen Zahnspangenbehandlung Vorbehandlungen erforderlich sein.

Dazu gehören zum Beispiel das Entfernen von Weisheitszähnen oder die Durchführung einer professionellen Zahnreinigung.

Diese zusätzlichen Behandlungen können die Gesamtkosten erhöhen.

Nachbehandlungen

Nach dem Entfernen der Zahnspange ist immer eine Nachbehandlung erforderlich, um die erreichte Zahnstellung zu stabilisieren.

Dies kann den Einsatz eines Retainers oder anderer nachbehandelnder Maßnahmen beinhalten, die zusätzliche Kosten verursachen können.

Retainerkosten

Retainer sind spezielle Geräte, die nach der Behandlung verwendet werden, um die Zähne in ihrer neuen Position zu halten.

Die Kosten für Retainer sollten bei der Gesamtkostenberechnung berücksichtigt werden.

Frau mit fester Zahnspange im Mund

Versicherung und Finanzierungsmöglichkeiten

Um die Kosten einer Zahnspange zu decken, gibt es verschiedene Versicherungs- und Finanzierungsmöglichkeiten, die in Betracht gezogen werden können:

Krankenversicherung

Einige Krankenversicherungen decken einen Teil der Kosten für Zahnspangen ab, insbesondere wenn es sich um eine medizinisch notwendige Behandlung handelt.

Es ist ratsam, die Versicherungsbedingungen zu überprüfen und gegebenenfalls mit der Versicherung Kontakt aufzunehmen.

Zahnzusatzversicherung

Eine Zahnzusatzversicherung kann ebenfalls helfen, die Kosten einer Zahnspange zu senken.

Diese Versicherungen bieten spezielle Leistungen für zahnärztliche Behandlungen, einschließlich Kieferorthopädie.

Ratenzahlung und Finanzierung

Viele Kieferorthopäden bieten Ratenzahlungspläne und Finanzierungsoptionen an, um die Kosten einer Zahnspange auf bequeme Weise zu verteilen.

Es lohnt sich, mit dem Kieferorthopäden über diese Möglichkeiten zu sprechen.

Fazit zum Thema: Wie viel kostet eine Zahnspange

Die Kosten einer Zahnspange können je nach individuellem Fall und verschiedenen Faktoren variieren.

Es ist wichtig, dass ihr euch von einem erfahrenen Kieferorthopäden beraten lasst, um eine genaue Einschätzung der Kosten und Behandlungsoptionen zu erhalten.

Eine Zahnspange kann eine Investition in eure langfristige Mundgesundheit sein und euch zu einem schönen Lächeln verhelfen.

Wenn ihr weitere Fragen zu den Kosten einer Zahnspange habt oder eine individuelle Beratung wünscht, zögert nicht, einen Termin mit einem Kieferorthopäden zu vereinbaren.

Er kann euch auch die Angst vor der Behandlung mit einer Zahnspange nehmen.

Eine professionelle Beurteilung ist der beste Weg, um die für euch geeignete Behandlung und die damit verbundenen Zahnspangen Kosten zu ermitteln.

Sichert euch 150 € Rabatt auf eure Zahnkorrektur!
Frau hält Aligner in der Hand und lächelt mit Daumen nach oben

Bucht jetzt einen Beratungstermin in einer nah gelegenen DrSmile Partnerpraxis und findet heraus, ob die Zahnkorrektur mit Alignern für euch in Frage kommt.

Der Termin ist vollkommen unverbindlich und mit keinen Kosten verbunden.

Mit dem Code „THATSMILE150“ erhaltet ihr 150 € Rabatt auf die Behandlung.

FAQs zum Thema: Wie viel kostet eine Zahnspange?

An dieser Stelle beantworten wir euch noch einige häufig gestellte Fragen rund um das Thema “Wie viel kostet eine Zahnspange?”.

Wie lange dauert eine Zahnspangenbehandlung?

Die Dauer einer Zahnspangenbehandlung variiert je nach individuellem Fall, kann aber normalerweise zwischen 1 und 3 Jahren liegen.

Kann ich meine Zahnspange selbst einstellen?

Nein, es ist wichtig, dass die Anpassungen an der Zahnspange von einem qualifizierten Kieferorthopäden vorgenommen werden.

Gibt es Alternativen zu herkömmlichen Zahnspangen?

Ja, es gibt alternative Behandlungsmethoden wie Aligner oder linguale Zahnspangen, die unauffälliger sind.

Wie oft muss ich zum Kieferorthopäden gehen?

In der Regel sind regelmäßige Besuche alle 4-6 Wochen erforderlich, um die Zahnspange anzupassen und den Fortschritt zu überwachen. Bei den meisten Aligner Anbietern sind regelmäßige Besuche dagegen nicht notwendig.

Wie lange muss ich einen Retainer tragen?

Die Tragedauer eines Retainers variiert, kann aber in der Regel mehrere Monate bis zu einigen Jahren betragen, um die erreichte Zahnstellung zu stabilisieren.

Rate this post

Sharing is caring!